PhD Defense of Krijn Pansters & Reception

Krijn Pansters, long standing member of the Cartusiana network, cordially invites you to the public defense of his doctoral thesis Spiritual Morality. The Religious Orders and the Virtues (1050-1300).

The public defense will take place on Thursday 10 January 2019 at 2 p.m. in the Romerozaal - Faculty of Theology, Sint-Michielsstraat 4 in Leuven.

KOLLOQUIUM: Making mysticism. Mystische Bücher in der Bibliothek der Erfurter Kartause

Kolloquium des Freiburger DFG-Projektes „Making mysticism. Mystische Bücher in der Bibliothek der Erfurter Kartause“
Organisiert von Balázs J. Nemes, Marieke Abram und Gilbert Fournier
Schulungsraum 2 der Universitätsbibliothek Freiburg (2. OG im Parlatorium)

NEW PUBLICATION: A Desert in the Heart of the World - Un désert au cœur du monde

Showcasing over 120 photographs taken over the course of the four seasons, both in colour and black-and-white, A Desert in the Heart of the World traces the footprints of the Carthusian monks throughout the region surrounding the Grande Chartreuse.

CONFERENCE: Carthusian papers at the Tagung "600 Jahre Melker Reform"

600 Jahre Melker Reform. Klosterreform im Spannungsfeld von Spiritualität, Wissensgenerierung und Kirchen-Politik
Sept. 9 - 12, 2018 - Melk (AT)

NEUERSCHEINUNG: Sammeln, kopieren, verbreiten. Zur Buchkultur der Kartäuser gestern und heute

„Das Wort Gottes mit den Händen predigen" war für die Kartäuser in der Einsamkeit ihrer Zellen eine Pflicht. Während des Mittelalters kopierten sie unermüdlich Handschriften und mit den Anfängen des Buchdruckes stellten sie umfangreiche Bibliotheken mit Druckschriften zusammen. Sie kommentierten viele dieser Schriften nicht nur sondern verfassten solche höchstselbst. Als Ergebnis eines Kolloquiums in Ittingen bieten die in diesem Band vorgestellten Studien ein breites Panorama der kartäusischen Schrift- und Buchkultur.

TENTOONSTELLING: Vughts kartuizerklooster in DePetrus

Van 6 september tot en met 31 oktober presenteert het Vughts Museum in Ontmoetingscentrum DePetrus een tentoonstelling die gewijd is aan het kartuizerklooster dat van 1473 tot 1566 heeft gelegen aan de Dommel in Vught, grenzend aan de Taalstraat ter hoogte van het huidige Sophiasburg. In de tentoonstelling is een reconstructie te zien van het klooster en wordt een poging gedaan de precieze locatie van het klooster vast te stellen.

BOEK: De kartuis van Sinte-Cruys

Genadedal, Kartuizersstraat, Paradijsstraat, Wiedauwbos, Koolstuk, Kartuizersmeers, Mantelstuk, Kloostermuur, toch wel ongewone straatnamen voor een wijk in Sint-Kruis, tenzij... men 700 jaar teruggaat in de tijd, tot in 1318. Toen ontstond op deze plek het kartuizerklooster Genadedal. Dit nieuwe boek van Pol Declercq verhaalt de geschiedenis van de ‘kartuis van Sinte-Cruys’ die gedurende 465 jaar in Sint-Kruis en in Brugge heeft bestaan.

CONFERENCE: Carthusian papers at the Kölner Mediaevistentagung 2018

Eine Bibliothek ist nicht bloß eine Ansammlung von Büchern, die auf ihre Nutzer warten. Bibliotheken sind Räume des Denkens und Institutionen geordneten Wissens. Sie spiegeln die Fragen ihrer Zeit und bewahren sie auch für künftige Zeiten. Sie sind demnach privilegierte Orte der Teilhabe an jenem Wissen, zu dem wir mit unseren Büchern selbst etwas beitragen. Im Begriff der Bibliothek zeigt sich somit die Interdependenz von ideeller und materieller Kultur, die Verflechtung von Wissensgeschichte und institutionellen Kontextbedingungen.

CONFERENCE: Carthusian session at the international IGTM conference 2018

The conference Altiora te ne quaesieris (Sir. 3, 22): THE MEDIEVAL PURSUIT OF WISDOM aims at discussing various aspects of the medieval search for intellectual and moral perfection. It is open to philosophical and theological considerations related to the concept of wisdom intended in a broad sense, both in its theoretical and practical dimensions.

PROJECT: Making Mysticism. Mystische Bücher in der Bibliothek der Kartause Erfurt

Das Mittelalter kennt noch keine Verwendung des Begriffs „Mystik“ als historiographische Kategorie. Eine Geschichte der Mystik steht daher vor der grundlegenden Frage, wie die Anfänge einer solchen Kategorienbildung aussehen. Ein herausragendes Paradigma für eine solche Untersuchung bietet die historische Bibliothek der Erfurter Kartause. Ihr überlieferter Bibliothekskatalog besitzt Signaturgruppen, die nach modernem Sprachgebrauch „mystische Literatur“ umfassen.

Pagina's

Abonneren op CARTUSIANA RSS